Begeben sie sich auf den Kunst- spaziergang!

EINLADUNG ZUM KUNSTSPAZIERGANG IN DER WESTLICHEN INNENSTADT DORTMUND

Begeben Sie sich auf eine künstlerische Entdeckungsreise: Draußen und an der frischen Luft sind bei einem Spaziergang vorbei an den Fenstern von Galerien, Ateliers und Museen künstlerische Werke und Pop-Up Konzerte zu erleben. Die Karte hilft bei der Orientierung.

Die Ausstellung ist im April von außen zu besuchen – also auch während des Lockdowns. Bitte halten Sie die Abstände ein und tragen Sie beim Aufeinandertreffen mit anderen Kunstinteressierten eine Maske.


Im Eingang zum Innenhof zur Humboldtstraße 47a vermitteln vier Tafeln in der überdachten Einfahrt Hintergründe zur Historie der ehemaligen Bierglasveredelung im Hinterhof und erklären die Geschichte der schiefen Gläser. Diese Eindrücke wurden fotografisch von Volker Rost in Szene gesetzt und von Marc Suski grafisch umgesetzt.

Im Schaufenster der Humboldtstr. 47, im Ladenlokal und an der Wand der daneben liegenden Einfahrt gibt es einiges zu entdecken: Werke der Dortmunder Bildhauerin Dina Nur, des Kamener Künstlers Reimund Kasper, der dänischen Bildhauerin Helle Rask Crawford und Großformate der Dortmunder Künstlerin Claudia Quick. Der Kunstort Ruhr, das art.event.team und der gemeinnützige Verein different e.V. unterstützen die Aktion. Die Großformate von Claudia Quick tragen den aktuell treffenden Titel „Schattendasein“ und vermitteln architektonische Eindrücke. Bei Interesse können die Werke käuflich erworben werden. 

Initiator des Kunstspazierganges „Schöne Aussichten“ ist das Danke an das Seniorenbüro Innenstadt West und an das Organisationsteam Begegnung VorOrt.