Zum Inhalt springen
Titelbild der Ausstellung Künstergruppe REFLEX in der Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Monopol

Vor ort

 

HERZLICHE EINLADUNG
ZUR VERNISSAGE  

am 20.8.2022 um 11 Uhr

Alter Ventilator in der Zeche Monopol in Kamen

Zur Vernissage der Ausstellung „Vor Ort“ am 20.08.2022 um 11 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. 

Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Begrüßung: Elke Kappen, Bürgermeisterin der Stadt Kamen
Einführung: Heinrich Behrens, Kurator
Musikalische Untermalung durch Bergbau-Soundeffekte
Ort: Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Monopol, Herbert-Wehner-Str. 13, 59174 Kamen
Ausstellung: 20.08.-11.09.2022
Öffnungszeiten: Mo-Fr nach Absprache, Führungen: Sa 11-14 Uhr, So 14-16 Uhr
Veranstalter: Stadt Kamen, FB Kultur und Monopol 2000 e.V.

Die Industriekultur des Ruhrgebiets ist geprägt vom Steinkohlenbergbau. In der ehemaligen Zeche Monopol in Kamen wurde bereits 1879 Steinkohle gefördert. Mit der Ausstellung der Künstlergruppe REFLEX aus Kamen wird die Maschinenhalle zum Ausstellungsort. „Vor Ort“ ist in der Bergmannsprache der Ort im Bergwerk, an dem unter Tage gearbeitet der Abbau stattfand und ist längst in den alltäglichen Sprachgebrauch übergegangen. Mit unterschiedlichen Genres nähern sich die REFLEX-Künstler*innen dieser Thematik.

REFLEX KünstlerInnen: Anne Deifuß, Reiner Denninghoff, Alfred Gockel, Ina Jenzelewski, Reimund Kasper, Elisabeth Lea, Andrea Peckedrath, Claudia Quick, Germaine Richter, Barbara Schwinges, Susanne Specht, Petra Ultsch, Gastkünstlerin: Heike Behrens 

Es gelten die Regelungen der CoronoSchVO des Landes NRW.

Text:  Claudia Quick