Zum Inhalt springen

Kunst

EGO

Historisch und in den Humanwissenschaften steht das Ego für das Selbst, oft negativ durch Begriffe wie Egoismus und Narzissmus konnotiert. In der modernen Gesellschaft, geprägt von digitalen Gemeinschaften und individualistischen Tendenzen, kann dies zu sozialer Isolation und Konflikten führen. Das Kunstprojekt der KünstlerInnengruppe REFLEX beleuchtet Entwicklungen und Ansichten zur Reflexion über die Rolle des Egos in der heutigen Zeit. Zur Ausstellung ist ein 80-seitiger Katalog erschienen. Neben der Vernissage mit Musik von Freya Deiting (Violine) gab es Führungen durch die Ausstellung im Stadtmuseum Kamen. 

Kabinett der Endlichkeit

Eckart Wendler und Claudia Quick, beide Mitglieder der Künstlergruppe REFLEX, zeigen in einer Kooperationsausstellung in Dortmund Werke von 1962-2023 aus den Bereichen Malerei, Grafik, Zeichnung, Objekt und Installation.  Herzliche Einladung zur Eröffnung!  am 20.08.2023 um 11 Uhr  Begrüßung: Dr. Markus Heber, Vorstand different e.V.Einführung: Dr. Annette Georgi, KunsthistorikerinMusikalischer Beitrag: Anwar Manuel Alam (Violine) Laufzeit: 20.08. bis 22.9.2023 Öffnungszeiten: Dienstag 11 bis 13 Uhr, Donnerstag 15 bis 17 Uhr und nach Absprache Wo: different e.V. in Kooperation mit Kunstort Ruhr, Humboldtstr. 47, 44137 Dortmund  Der Eintritt… Weiterlesen »Kabinett der Endlichkeit

Ausstellung Nietzsche Systemfeind mit Ina Jenzelewski, Reimund Kasper und Claudia Quick

Nietzsche Systemfeind

Ausstellung im Kunstort Ruhr   SYSTEMFEIND. FRIEDRICH NIETZSCHE.3 KÜNSTLER – 3 ANSÄTZE An der Grenze zwischen #Unionviertel und #Klinikviertel lädt der #Kunstort Ruhr in Kooperation mit dem different e.V. – gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Bildung – zur Vernissage und zur Ausstellung.  Die Vernissage ist am Freitag, 26.08.2022 um 19 Uhr im Kunstort Ruhr, Humboldtstr. 47, 44137 Dortmund. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Der Katalog wird gefördert durch den Verein different e.V.. und die Volksbank Dortmund. Vernissage:… Weiterlesen »Nietzsche Systemfeind

Kunst am Rand, Münster

Danke für das wunderbare Video zu meiner Installation zu „Kunst am Rand“ in Münster Kinderhaus „Vergehen“ an Dr. Annette Georgi, Jochen Koeniger, Rudolf Gier und das Kulturamt der Stadt Münster. https://www.youtube.com/watch?v=XIrTxwcFJoM

Paronomasie

Was ist Paronomasie?  Die Paronomasie ist ein Wortspiel. Sie verbindet Wörter die semantisch oder etymologisch nicht zusammengehören, sich jedoch im Klang ähneln.  2020 erhalte ich die Zusage für die „Interaktive Paronomasie Performance“ für 2021. Und dann. Lockdown. Konzerthäuser, Theater, Museen, Kinos, Clubs, Soziokulturelle Zentren, mein Atelier. Alles bleibt geschlossen.   Das ursprünglich als Interaktive Performance mit Zuschauerbeteiligung geplante Werk mutierte. Wie soll die Umsetzung erfolgen? Aus der als dokumentarisch geplanten Filmbegleitung wird ein Video.   Der Titelheld und rhetorische Figur:… Weiterlesen »Paronomasie

Rollendesaster

10. – 19. September 2021 Installation „(Bon)Rollendesaster“, KunstOrt23: Kulturbereich der Kreisstadt Unna, Hertinger Str. 33, Unna, geöffnet 24/7 – Kunst im öffentlichen Raum, im Rahmen des Projektes KunstOrtUnna unter dem Titel „RESET“. Das Gesamtprojekt ist Teil der vom Kultursekretariat NRW Gütersloh initiierten Stadtbesetzung und wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem Kulturbereich der Kreisstadt Unna, der Kulturstiftung Sparkasse UnnaKamen, der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede und dem Kreis Unna.

AUsstellungsVideo ist online!

Restart – Fliegen angeln, Platzangst und die Suche nach Satellitenschüsseln lautet der Titel dieser Ausstellung, die vom 22. März bis 10. Juni in der galerie:balou zu sehen ist.  Wegen der Pandemie ist eine Vernissage nicht möglich, daher wird die Reihe der virtuellen Eröffnungen in der galerie:balou, Oberdorfstr. 23, Dortmund-Brackel, fortgesetzt. Die Ausstellung kann nach telefonischer Anmeldung besucht werden: 0231-99 77 363 Die Ausstellung wird gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Dortmund. Vielen Dank an: Dr. Rudolf Preuss (Einführung, Organisation, Galerie) Harald Schollmeyer… Weiterlesen »AUsstellungsVideo ist online!

Hommage an Goya

EIN WUNDERBARES PROGRAMM RUND UM KUNST UND KULTUR Außerdem zu Gast: die Künstlergruppe REFLEX mit der Ausstellung „Erschießung der Aufständischen“ mit einer Hommage an Francisco de Goya, mit ausgewählten Arbeiten von Peter Tournèe (Lünen), Eckart Wendler (Holzwickede), Joey Schmidt-Muller (Basel), Ina Jenzelewski (Hamm), Germaine Richter (Schwerte), Reimund Kasper (Kamen), Thomas Hugo (Dortmund), Barbara Schwinges (Unkel), Susanne Specht (Kamen), Andrea Peckedraht (Hamm), Demir Demiroski (Kamen), Olaf Putz (Kamen)